Hochschule Ulm

An der Hochschule Ulm wurden und werden bereits verschiedene Forschungsprojekte auf dem Gebiet radarbasierter Fahrerassistenzsysteme durchgeführt (u.a. im Rahmen der Programme IngenieurNachwuchs, FHprofUnt, BMBF-Verbundprojekt RoCC). Dabei wurde anerkannte Kompetenz auf den Gebieten Sensorentwicklung, Antennenkonzepte und Radarsignalverarbeitung erworben.

Im Labor für Mikrotechnik der Hochschule Ulm existiert eine Messinfrastruktur bis 90 GHz. So gibt es Spektrumanalysatoren, Leistungsdetektoren, Antennenmessplätze sowie einen Netzwerkanalysator. Daneben stehen verschiedene HF-Simulationswerkzeuge (Microwave Studio, FEKO, ADS) zur Verfügung.

Auf dem Gebiet der Fahrerassistenzsysteme bereits drei kooperative Promotionen der Hochschule Ulm mit der Universität Erlangen-Nürnberg erfolgreich abgeschlossen.

Prof. Thomas Walter verfügt über langjährige auch industrielle Erfahrung auf dem Gebiet der Radarsensorik für Fahrerassistenzsysteme. Während seiner industriellen Tätigkeit bei der Firma Bosch trug er wesentlich zur Einführung einer hochintegrierten SiGe-Technologie in die Radarsensorik bei. Für Arbeiten zu radarbasierten Fahrerassistenzsystemen an der Hochschule Ulm wurde ihm 2012 der Wissenschaftspreis der Stadt Ulm verliehen.

Prof. Hubert Mantz beschäftigt sich an der Hochschule Ulm insbesondere mit der Theorie und Anwendung verschiedener physikalischer Messmethoden in verschiedenen Anwendungsgebieten. Während seiner industriellen Tätigkeit bei der Firma Carl Zeiss war er als Projektleiter für Analytik dafür zuständig, neue Detektionsmechanismen in Elektronenmikroskopen zu entwickeln und in unterschiedlichen Applikationen umzusetzen.

Aufgaben / Rolle innerhalb des ZAFH

  • Projektkoordination
  • Bündelung der Aktivitäten im Bereich Strömungssensorik und Mediensensorik
  • Schnittstelle zu Signalverarbeitung und Backend
  • Technischer Fokus auf
    • Sensorfrontend 77-81 GHz
    • Systementwicklung
    • Multiphysics-Simulationen (Strömungssimulation – 3D-Feldsimulation

Previous page: Projektpartner
Nächste Seite: Hochschule Heilbronn